Leroy Englich erstmalig bei A-Rangliste auf dem Podest

Knappe Halbfinalniederlage verhinderte besser Platzierung in der U11 Konkurrenz

Nur im Halbfinale knapp unterlegen - Leroy Englich vom SC Melle 03. Bild: André Klingemann

 

Mit einem dritten Rang, und somit der ersten Podestplatzierung bei A-Ranglistenturnieren, setzt Leroy Englich seine Erfolgsserie in dieser Saison fort. Lediglich eine knappe Niederlage im Halbfinale gegen Nils Möller vom SV Harkenbleck, den späteren souveränen Sieger des Turniers, verhinderte eine noch bessere Platzierung des Nachwuchsspielers vom SC Melle.

Leroy startete mit einem klaren 2:0 (21:9 21:4) Auftaktsieg in das Turnier. In der zweiten Runde wurde es dann deutlich ausgeglichener. In einem sehr engen Match setzte sich Leroy am Ende aber verdient mit 2:0 (21:14 21:18) durch.

Nun wartete im Halbfinale der Harkenblecker Nils Möller. In einem spannenden und engen Spiel zeigten beide Spieler, dass sie zu diesem Zeitpunkt nicht umsonst punktgleich in der U11 Rangliste des niedersächsischen Badmintonverbandes geführt werden. Beide spielten extrem druckvoll auf. Es wurde erbittert um jeden Punkt gekämpft. Am Ende musste sich Leroy, der aufgrund einer Fußverletzung leicht gehandikapt in die Begegnung gegangen war, knapp mit 0:2 (15:21: 17:21).

Somit durfte Leroy im letzten Spiel des Tages um den dritten Platz spielen. Dieses Spiel toppte das Halbfinale in Punkte Spannung nochmal um Längen. Gegen Justus Lütjen aus Wallhöfen entwickelte sich ein hochklassiges, mitreißendes und extrem spannendes Spiel. Beide Spieler konnten sich immer wieder kleinere Punktvorteile erspielen, welche jedoch vom Gegner immer wieder ausgeglichen wurden. So war es am Ende ein wenig Glück als Leroy seinen sechsten Matchball zum hart erkämpften Dreisatzerfolg (21:19, 20:22 und 26:24) verwandelte.

Somit stand für Leroy mit dem dritten Platz seine bis dato beste Platzierung bei einem Ranglistenturnier auf Landesebene auf dem Papier.

Erstellt von Tim Englich | |   Badminton
Zurück